Modu Chair – der Stuhl zum selbst Gestalten!

Customizing ist der angesagte Trend. Wir gehen sogar einen Schritt weiter: Deinen Modu Chair kannst du selbst, mit deinen eigenen Händen gestalten!
Du bist kreativ und hast originelle Einfälle? Setze deine Ideen um und mache aus deiner Sitzgelegenheit ein Unikat! Eine kurze Vorstellung von Modu findest du unter die Idee.

Keine Modu Chairs mehr erhältlich

Liebe Interessierte,
nach vier Jahren habe ich den Verkauf der Stühle eingestellt und widme mich neuen Herausforderungen. Bei Fragen zu Modu Chair stehe ich euch weiterhin über das Kontaktformular zur Verfügung.

 

 

 

 

Modu Chair ist nicht einfach nur ein gewöhnlicher Design Stuhl, er ist etwas Besonderes. Der Holzstuhl ist aus Multiplexplatten gemacht und kann wie andere Stühle, als Esszimmerstuhl, Küchenstuhl oder Schreibtischstuhl verwendet werden. Dieser moderne Designstuhl kann auch als Steckstuhl bezeichnet werden. Dieser Stuhl eignet sich wunderbar als kreatives, individuelles Geschenk zum Geburtstag von Freunden oder Familie. Das Holz ist schönes Birkenholz und einfach zu bearbeiten. Der Stuhl eignet sich für Kreative zur Gestaltung wie z.B.: ölen, anmalen, lackieren und lasieren. Für die Oberfläche kann Leinöl, Lack, Acryllack, Lasur und sogar Beize verwendet werden. Wer mehr möchte, als den Stuhl nur zu bemalen, kann ihn sogar polstern oder etwas heraus sägen. Um die Form dieses Lehnstuhles noch eleganter zu gestalten ist auch ein schleifen und feilen der Kanten möglich. Der Modu Chair ist kein Ikeastuhl und will auch kein Stuhl von Ikae sein. Dieser Stuhl ist in Deutschland hergestellt und hat einen fairen Preis. Der elegante Holzstuhl wurde vom Designer Philipp Strigel in Berlin entworfen. Dabei achtete er auf eine elegante Formsprache, die im Ergebnis als Mischung aus Bauhaus Design und iPod interpretiert werden kann. Die Proportionen begünstigen aufgrund der angenehmen Höhe das aufrechte Sitzen. Die Lehne hat einen gut gewählten Winkel und stützt den Rücken auf ganzer Fläche. Die Statik wird durch das Zusammenstecken der Elemente über Kreuz, das Einrasten der Module und die Stützstreben an den Beinen, zur Seite und nach hinten, verstärkt.