Der Botschafter des Weltmöbeltages

Kategorie: Allgemein

Als Frank Huber vom imm Blog die Idee hatte den Weltmöbeltag ins Leben zu rufen, machte er sich auf die Suche nach einem Möbelstück als Botschafter. Genauer gesagt, suchte er nach einem Hocker und fand ihn bei Nils Holger Moormann: Der Stramme Max. Dieser Hocker, designt von Max Frommeld, funktioniert – welch Überraschung – mit einem Steckprinzip! Das ist somit mal wieder ein Zeichen der Zeit, dass intelligente Steckmöbel derzeit sehr gefragt sind – so natürlich auch unserer Modu Chair!

 

 

Statt einem goldenen Buch, bietet der kleine Hocker eine wunderbar weiße Oberfläche, auf der sich mittlerweile viele verewigt haben: zunächst natürlich Nils Holger Moorman höchstpersönlich. Dann ging Max nach New York, um sich bei Antoine Roset vorzustellen und etwas später per DHL-Service zu Modu Chair nach Berlin, wo Philipp Strigel das gute Stück signierte.

 

 

Beim Besuch der imm cologne 2012, einer der größten Möbelmessen weltweit, überreichte Philipp Strigel den Hocker wieder dem Schöpfer des Weltmöbeltages, Frank Huber. Dieser geleitete den Botschafter über die Messe und stellte den “hohen” Gast noch weiteren Persönlichkeiten, wie z.B. Konstantin Gricic, Patricia Urquiola, Stefan Diez, Dick Spierenburg ,Nipa Doshi und Jonathan Levien vor, die ihn alle mit ihren Unterschriften würdigten.

 

 

Am ersten Weltmöbeltag der Menschheitsgeschichte wird es sich nun zeigen, ob der Botschafter die angemessene Aufmerksamkeit für sein Anliegen bekommen wird: Die Huldigung der Möbel!