Stichwort: Berlin



After Etel Adna

Dieser Stuhl wurde nach einer Fotografie eines Bildes der libanesisch-amerikanischen Künstlerin Etel Adnan modelliert. Das Foto wurde im letzten Jahr auf der Documenta in Kassel gemacht. Daher heißt der Stuhl “After Etel Adnan”. Er ist einer der vier Stühle, die (weiterlesen…)

Körnerpost 150x134

Körnerpost, Februar 2012 Dieses Jahr wurde am 22. Januar der erste Weltmöbeltag geboren. Der Initiator Frank Huber fragte Philipp Strigel, ob er in Berlin hierzu eine Veranstaltung organisieren möchte. Als Designer und Möbelenthusiast ließ sich Strigel diese Gelegenheit nicht entgehen: (weiterlesen…)

Strammer Max

Als Frank Huber vom imm Blog die Idee hatte den Weltmöbeltag ins Leben zu rufen, machte er sich auf die Suche nach einem Möbelstück als Botschafter. Genauer gesagt, suchte er nach einem Hocker und fand ihn bei Nils Holger Moormann: (weiterlesen…)

Weltmöbeltag 2012

Für jeden zum Mitmachen!   Stuhl mitbringen und Freigetränk erhalten Am 22.01. wird zum ersten Mal weltweit der Weltmöbeltag gefeiert! Hier in Berlin wird hierzu ein ganz besonderer Event stattfinden: Die ersten 50, die ihre eigene Sitzgelegenheit in die Kunst- (weiterlesen…)

kuwi.news

kuwi.news Dezember 2011 Ein Kulturwirt als Möbeldesigner? Unmöglich! Nein, nicht unmöglich! Philipp Strigel hat es geschafft und sein eigenes Unternehmen gegründet: Modu Chair… Artikel lesen

NBruehl_IMG_9144-1

Viele haben bereits gefragt: Wer steckt eigentlich hinter Modu Chair? Nun also hier im Blog die Antwort: Ich. Mein Name ist Philipp Strigel, ich habe Kulturwirtschaft in Passau studiert und dort meine Leidenschaft zu Möbeldesign entdeckt. Der Titel meiner Diplomarbeit (weiterlesen…)

Südkurier

Südkurier 04.08.2011 “Pragmatisch, praktisch und ästhetisch, lautet das Prinzip, mit dem Philipp Strigel seinen “Modu Chair” entwickelte, dessen sechs Teile mit etwas Gefühl und etwas mehr Kraft zusammen- und auseinander gesteckt werden können…”